Headerbild-Quelle: dpa, Foto: Daniel Naupold

Was wird mich ein Studium in Gießen voraussichtlich kosten? Wo und wie finde ich in Gießen eine Wohnung? 

Die Ausgaben eines Studierenden können sehr unterschiedlich sein, ebenso die Finanzierung des Studiums. Sie hängt davon ab, ob es finanzielle Unterstützung seitens der Eltern/ Familie gibt, man sich etwas durch einen Nebenjob dazuverdient oder BAföG beziehen kann. 

Da Gießen eine kleine Universitätsstadt ist, gibt es im Vergleich zu anderen deutschen Städten viele Vorteile. Die meisten Vermieter in Gießen rechnen bereits, gerade im Oktober, mit einem großen Andrang an Studierenden auf dem Wohnungsmarkt und bieten deshalb viele „WG-taugliche“ Wohnungen an. Im Schnitt muss man in Gießen für ein WG- Zimmer mit einer Miete zwischen 250 Euro und 400 Euro rechnen – je nach Zimmergröße und (zentraler) Lage der Wohnung. 

Aufgrund der hohen Studierendendichte in Gießen ist das gemeinschaftliche Wohnen hier sehr beliebt und es lassen sich somit relativ viele WG- Angebote auf dem Wohnungsmarkt (zum Beispiel aber auch auf wg-gesucht.de oder in der Facebook-Gruppe WG & Wohnung Gießen gesucht) finden. Neben Wohngemeinschaften kann man natürlich auch alleine wohnen oder in einem der Studentenwohnheime ein Zuhause finden. Eine Übersicht mit allen Wohnheimen und wichtigen Informationen zu diesen findet man auf der JLU-Homepage. Neben der monatlichen Miete fallen natürlich, falls ihr nicht mehr bei euren Eltern lebt, zusätzliche Kosten an. Darunter fallen Kosten für Lebensmittel und Getränke, Rundfunkgebühren, Nebenkosten und was ihr sonst noch für persönliche Ausgaben habt. Im Schnitt benötigen Studierende hier in Gießen dafür rund 300 Euro, gegebenenfalls auch etwas weniger oder mehr – je nach euren weiteren persönlichen Ausgaben. 

Ab 25 Jahren können weitere Kosten auf euch zukommen, wie Beiträge für die Krankenversicherung oder Haftpflichtversicherung. In Bezug auf die Änderungen ab 25 Jahren oder auch sonstige Unterstützung in Bezug auf euren Finanzhaushalt oder das Studium allgemein können die Beratungsstellen des Studentenwerks und der AStA bei Fragen weiterhelfen.

Wie kann ich mein Studium finanzieren?

Was ist BAföG?

Das bekannteste Mittel der Studienfinanzierung nennt sich BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz).

Ziel des BAföG ist es, allen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, unabhängig von ihrer sozialen und wirtschaftlichen Situation ein Studium zu absolvieren.

Im Regelfall ist das BAföG zur einen Hälfte ein Zuschuss vom Staat, zur anderen Hälfte ein zinsloses Darlehen und muss zurückgezahlt werden. Wie viel jeder im Einzelfall bekommt, hängt vom eigenen Einkommen sowie dem Vermögen und Einkommen der Eltern ab. 

Detaillierte Auskünfte erhältst du beim Amt für Ausbildungsförderung direkt an der Uni. Es werden auch offene Sprechstunden angeboten, zu denen du gehen kannst. Die Kontaktdaten sowie die Öffnungszeiten findest du auf der rechten Seite.